Bonnie und Columbus

Zwei Samtpfoten erobern die Welt


7 Kommentare

Frohe Ostern!

Hallochen,

gut es ist nicht ganz VOR Ostern aber immerhin ist heute noch Ostern…

P1060295

Wir wünschen euch allen, sowohl 4-pfotigen  als auch 2-beinigen Lesern ein frohes Osterfest gehabt zu haben, einen fleißigen Osterhasen und ein aufregendes Suchen. Habt ihr denn einige schöne Sachen gefunden? Habt ihr auch Sachen gefunden, die ihr nicht finden solltet? 😀 Mama und Papa haben sich Mühe gegeben, dass wir nix finden, was nicht für uns gedacht ist – hat auch fast geklappt. Wir hatten ja wieder Besuch von Papas Familie (dieses kleine Kind ist uns wirklich nicht so ganz geheuer 😉 ) Columbchen verbringt die meiste Zeit unter irgendeinem Tisch, Schrank oder ähnlichem. Ich habe muss natürlich gucken, was hier in meinem Haus vor sich geht, deswegen muss ich mich aus der Deckung wagen. Jedenfalls – alle haben viel in der Küche vorbereitet und da habe ich dann einiges gefunden 🙂 So, sah das dann etwa aus:

Ein kleines Osterfotochen von Columbchen kann ich euch noch zeigen, ich war nicht in Posierlaune – ich musste schließlich aufpassen, dass hier in meine Haus alles glatt geht, nicht wahr 🙂

Was ich euch aber noch zeigen kann ist, wie toll ich bespielt wurde. Mama und Papa haben richtig erstaunt geguckt, so kannten sie mich gar nicht. So verspielt bin ich nicht so sehr oft 🙂

Im Hintergrund seht ihr noch den Kalender von Engelchen und Teufel, mit der süßen FineNine. Ist noch das März-Bild muss Mama noch umdrehen…. …Jetzt ist sie gerade aufgestanden um das Blatt gleich umzudrehen und stand jetzt erstmal eine halbe Minute vor dem neuen Bild und kriegte Herzchen in den Augen – der Engel guckt in bester Herzensbrecher-Qualität in die Kamera ❤ ❤

Sooo jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Abend und morgen einen angenehmen Feiertag!

Ganz viele Schnurris, Bonnie und Columbchen

PS: Die Spielangel, die wir bei der Großtadtkatze gewonnen haben ist am Samstag auch noch angekommen – ein Ostergeschenk 🙂 Columbchen steht total drauf! Bilder folgen dann demnächst 🙂

Ciao Ciao

Advertisements


12 Kommentare

Weihnachtszeit

Wie ihr vielleicht gelesen habt, war vorletztes Wochenende bei uns großes Backwochenende. Wochenende ist ja noch untertrieben, Donnerstag fing das schon an.

Donnerstag hat Mama den Plätzchenteig für Samstag vorbereitet und Schokobällchen gebacken. Freitag waren die Zimtsterne dran. Samstag dann die normalen Butterpätzchen und Sonntag verzieren, Montag und Dienstag nach der Arbeit nochmal verzieren.  Samstag und Sonntag hat Mama außerdem noch Weihnachtsbäumchen zum essen gemacht. Außerdem waren unsere Dosis noch bei unserem Omi und Opi zum Adventsessen eingeladen. Ein Stress war das – zugegebenermaßen vor allem für die Mama. Wir haben uns zwar versucht zurückzuhalten, aber natürlich wollten wir auch was von den Leckerein abhaben. Konnten wir ja nicht wissen, dass das eigentlich gar nichts für uns ist.

So, genug der Umschreibung, jetzt ein paar Bilder:

Damit wir Mama dann dochmal eine Weile in Ruhe lassen beim Backen und Verzieren, haben wir auch eine Extra-Portion TroFu bekommen. Da können wir doch nur sagen, Mission erfüllt 🙂


9 Kommentare

Erstes Adventswochenende…

Hallo Leute, ehhh, letztes Wochenende ist so viel passiert. Ich bin schon ganz hibbelig euch alles zu erzählen…

Hattet ihr denn einen schönen ersten Advent? Unser erster Advent war total chillig. Am Samstag war Mama den ganzen Tag alleine zu Hause, weil Papa unserem Uropi (hihi) beim Umzug helfen musste. Diese Zeit haben wir alle genutzt, um die Bude mal wieder richtig auf Vorderkatz zu bringen. Mama wollte natürlich alles mit Weihnachtsdeko vollstellen, dazu musste aber erstmal der ganze Staub der letzten Woche weg. Ich muss gestehen, dabei haben wir Mama lieber in Ruhe gelassen. Wir haben immer nur geguckt, ob sie das auch richtig macht. Manchmal hat sie uns gefragt, ob wir nicht auch mal mithelfen wollen aber wir haben dankend abgelehnt. Sogar bedankt hat sie sich dafür und gesagt dass das ja ganz toll ist – das hätte sie doch nicht sagen müssen hihi. Gegen Nachmittag war sie dann eendlich fertig damit, vor allem das ewige rumrennen mit dem brüllenden Staubi hat total genervt. Columbchen wird übrigens immer mutiger habe ich festgestellt. Als er eingezogen ist, war ich die mutigere von uns, ihn hat man sobald das Ding loslegte gar nicht mehr gesehen, so weit hat er sich versteckt. Mittlerweile sitzt am Rand der Couch und guckt wie das Monstrum neben ihm Staub weg macht. Respekt Kleiner! Als Mama damit fertig war, hat sie sich erstmal auf die Couch gepflanzt und bissl in die Flimmerkiste geguckt. Nach einiger Zeit fing dann unser Part an. Mama hat den selbstgebastelten Adventskalender befüllt. Sie hatte dazu kleine Säckchen genäht, die an ein großes Brett gehangen wurden. Die Nägel dafür hat Papa da rein gehauen. Mama und Papa teilen sich den Kalender, jeder füllt für den anderen. Papa hatte vorher schon für Mama gefüllt, jetzt war sie dran. Dabei haben wir Mama natürlich ordentlich geholfen. Alles was da rein sollte, haben wir unter die Lupe genommen. Wir hätten das ja gerne noch genauer gemacht, aber Mama hat gesagt, diese Süßigkeiten sind nix für uns. :/ Mama hat ein Video davon gemacht, wie ich höchstpersönlich Papas Adventsgeschenke kontrolliere. Das kann ich hier natürlich noch nicht zeigen, sonst sieht Papa womöglich schon, was ihn erwartet. Aber ich kann euch zeigen, wie der Kalender am Ende Anfang aussah.

2014-11-29 15.35.58

Als Mama dann mit füllen fertig war, hat sie aus dem Keller den ganzen Weihnachtskrempel geholt. Da musste sie ein paar Mal laufen. Da fing dann unser eigentlicher Auftrag des Tages an. Wir mussten Mama zeigen, wo das ganze Zeug hin soll. Wir haben ihr auch ganz toll geholfen hat sie gesagt. Katz sollte denken, bei so oft hoch und runter laufen und Kisten anschleppen ist eine Menge drin. Aber falsch gedacht – so viel war das gar nicht. Da mussten wir Mama viele Tipps geben wo was hin soll. Was denkt ihr? Ist doch gar nicht so schlecht geworden oder? Immerhin das Wohnzimmer sieht weihnachtlich aus. Der Rest der Wohnung sieht fast aus wie immer – nur die Küche ist auch ein bisschen geschmückt.

Übrigens Engelchen, schau mal wer seit letztem Jahr bei uns wohnt:

2014-12-05 07.36.01 Der Weihnachtswichtel 🙂

Um 21 Uhr war Mama dann endlich fertig mit putzen und dekorieren. Papa ist in Berlin geblieben. Ihr hättet Columbchen sehen sollen! Ich hab ihm schon die ganze Zeit angesehen, dass er genervt ist nicht kuscheln zu können. Dann aber, Mama hat sich ganz in Ruhe hingesetzt, da saß der Zwergi quasi schon auf ihrem Schoß und hat den Schnurrmotor angestellt – der kann soo laut schnurren – unglaublich.

Der Sonntag dann, der erste Advent, war sehr ruhig. In der Nacht hat Mama die Tür aufgelassen, damit wir bei ihr schlafen dürfen wenn wir wollen. Aber wir sind erst kurz vor 7 Uhr zu ihr getippelt. Eigentlich wollten wir ja da gefüttert werden, aber Mama hat da so alleine gepennt, das wir uns erbarmt haben und doch lieber noch mit ihr geschmust und ein wenig geschnorchelt haben. Um 9 gabs dann erst etwas zu futtern. Danach hat sie sich fast gleich aus dem Staub gemacht zu Papa und dem Rest der Familie – den ersten Advent genießen. Wir haben deshalb auch viel Ruhe gehabt. War auch mal schön… Abends kamen unsere Dosis dann zusammen nach Hause und haben mit uns gekuschelt.

Was wir da noch nicht wussten – die nächsten beiden Tage hatten die beiden Urlaub. Katz war das schön, abends mal länger zu kuscheln und frühs auch noch ein wenig bei den Dosis im Bett zu schmusen. Tags über hatten wir nicht viel von den beiden aber das machte nix. Montag sind sie nach Dresden gefahren, bissl shoppen und den Striezelmarkt besuchen (war sehr schön hat Mama mir gemaunzt). Dieses Erzgebirg’sche Räuchermännl haben sie mitgebracht. Ich hab ihn schon gekostet – schmeckt supi.

2014-12-05 07.36.26

Uns haben sie auch etwas mitgebracht – neue Futternapfunterlagen, muss ich euch mal zeigen bei Gelegenheit. Mama maunzte, unsere bisherigen sehen zwar auch nicht schlecht aus, lassen sich aber total schlecht sauber machen. Bei den neuen ist sozusagen mit einem Wisch alles weg 🙂

Dienstag haben sie einen Gutschein von letztem Weihnachten eingelöst – ein Tagesbesuch in der Spreewaldtherme. Mama hat mir gemaunzt ich soll euch maunzen – wenn ihr auf Solebäder, Thermen usw. steht könnt ihr diese mal besuchen. Alles sehr modern und sehr entspannend. Wenn ihr lieber in die Sauna geht – dann besucht unser Spreewelten Bad. Das ist was eine Saunalandschaft angeht unschlagbar.

Ab Mittwoch  mussten beide dann wieder arbeiten. Das ist natürlich vor allem für die Dosis schade, aber auch für uns. Wir hatten frühs auch wieder so einen Stress, nix mit schmusen am Morgen.

Aber wie ich mitbekommen habe, steht für dieses Wochenende auch schon wieder etwas Tolles an. Mamas Bruder kommt zu Besuch. Das allerdings nur am Rande, der ist zwar immer ganz lieb und eignet sich auch um ihm mal um Futter anzumaunzen, aaaber: es werden Plätzchen gebacken. Das wird natürlich auch wieder ein bissl Stress sich was zum Naschen zu erkämpfen. Aber ich denke – die Chancen für Leckerlies stehen ganz gut, damit wir nicht die ganze Zeit versuchen den Plätzchenteig zu klauen. Papa will derweil einige von mir zerkratze Stellen neu und ordentlich machen – da ist bestimmt auch wieder ein Aufpasser-Posten für mich drin. Hach, ich freu mich schon!!

PS: im Bad haben wir jetzt übrigens so einen Handtuchwärmer. Die Dosis haben uns gleich eine Decke dazugelegt – sobald wir merken, dass das Ding an ist, machen wir es uns gleich mal bequem:

2014-11-21 07.09.14

 

So weit so gut, ich freu mich mal weiter aufs Wochenende, macht ihr bestimmt auch schon oder?